Wohlbefinden auf höchstem Niveau!
Startseite » Philosophie
17 Kundenmeinungen:

Rezension verfassen

murl999, 13.11.2016

Tut manchmal Not und immer gut
Man sollte sich eine Massage bei Monika Strohmaier mindestens einmal pro Jahr gönnen - mit seinem Auto fährt man ja auch einmal im Jahr zum Service. Besonders dann, wenn es not tut aber auch abseits davon tut es gut, so rundherum verwöhnt zu werden. Das angenehme Ambiente tut das Übrige dazu.

Roswitha Vötsch, 6.01.2016

Kann ich nur empfehlen!
In Frau Strohmaier habe ich eine Masseurin gefunden, die ich aufgrund ihres K√∂nnens und Ihrer Sympathie sehr sch√§tze. F√ľr mich bedeutet ein Besuch bei ihr immer eine Auszeit, die ich sehr genie√üe.

Andrea_Gruen, 21.10.2015

Einfach super!!
Eine wunderbar einf√ľhlsame und professionelle Masseurin und ein vielf√§ltiges Angebot an Massagen!! Die Massagen sind jedes Mal eine Auszeit vom Alltag und man freut sich schon beim Gehen aufs Wiederkommen :-)


alle Kundenmeinungen >>

Die Philosophie von Massage Graz

Wohlbefinden und Gesundheit ist das oberste Prinzip nachdem wir streben bzw. das wir aufrechterhalten wollen.

Was bedeutet Wohlbefinden und Gesundheit:
Lebensfreude, Kraft, Vitalität, Energie, Ausgeglichenheit uvm.

Viele Menschen jedoch befinden sich heute in einem Graubereich:
Man fühlt sich nicht krank aber auch nicht gesund. Stress, Müdigkeit, Gereiztheit, Überspanntheit, Bewegungseinschränkung, anfällig für Infektionen sind so die Schlagwörter die dazu passen.

Die Anspannung ist größer und dauert länger als die Entspannung!


Es gibt aber auch einige Ausgleichsfaktoren:

Bewegung: Nordic Walking, schnelles Gehen, Laufen, Gymnastik, Yoga, uvm.
Ernährung: ausgewogen, genug Flüssigkeit
Entspannung: Autogenes Training, Muskelentspannung nach Jacobsen, Meditation, Musik hören, Sauna, Massage, frische Luft, Kneippen uvm.

Je mehr von den oben genannten Ausgleichsfaktoren gemacht bzw. berücksichtigt werden, desto mehr befindet man sich im Bereich der Gesundheit und des Wohlbefindens.
Je weniger davon im eigenen Alltagsablauf dabei ist, desto mehr befindet man sich im Graubereich, den ich bereits erwähnt habe.











Massage ist kein Ersatz sondern eine Ergänzung. Je mehr man im Graubereich ist, desto mehr Massagen braucht man und umgekehrt.

  • Mit jeder Massage kommt der Körper in Bewegung. Es tut sich was.
  • Die Reizsetzung auf der Haut bewirkt eine Reaktion auf sämtliche Schichten im Körper. Vom Bindegewebe der Haut über das Nervensystem, die Muskeln und inneren Organe bis hin zu den Knochen.
  • Durch spezielle Bindegewebsmassage wird die Haut schön - Verklebungen im Gewebe lösen sich auf, die Durchblutung wird angeregt und in weiterer Folge die Entschlackung gefördert.
  • Chronische Verspannungen die sich über Jahre aufgebaut haben, können nur durch spezielle Tiefenmassage aufgelöst werden.


Massage ist für mich mehr als nur eine Technik. Sie ist eine feinsinnige Kunst sich auf den menschlichen Körper einzulassen und zu spüren!